Schiedsrichter

Wie wird man eigentlich Schiedsrichter?

Jeder der das 14.Lebenjahr vollendet hat kann sich zum Fußballschiedsrichter ausbilden lassen. Der Bremer Fußball-Verband führt hierzu in jedem Kreis jährlich zwei Anwärterlehrgänge durch. Auf diesen Lehrgängen bekommt man die Fußballregeln vermittelt und die Prüfung findet unmittelbar im Anschluß an diesen Lehrga

  • Mindestalter 14 Jahre
  • Mitgliedschaft in einem Verein mit Fußballabteilung
  • gute Deutschkenntnisse
  • körperliche Fitness

Die Prüfung erfolgt sowohl schriftlich als auch körperlich. Der theoretische Teil der Prüfung besteht aus 30 schriftlichen Fragen bei denen 50 von maximal 60 Punkten erreicht werden müssen. Innerhalb von drei Monaten nach Bestehen des schriftlichen Teils erfolgt die körperliche Prüfung. Hierbei muss ein Anwärter innerhalb von acht Minuten eine Strecke von mindestens 1000 Metern zurücklegen. Erst wenn auch dieser Prüfungsteil erfolgreich absolviert wurde, kann dem Anwärter der Schiedsrichterausweis ausgehändigt werden.

Da der Bremer Fußball-Verband große Probleme hat alle Spiele mit geprüften Schiedsrichtern zu besetzten, brauchen wir dringend Nachwuchs!! Als Schiedsrichter bekommt man seine Spesen und Fahrtkosten natürlich erstattet und man hat zusätzlich freien Eintritt zu den Spielen im gesamten DFB-Gebiet (also auch zu den Bundesligaspielen).

Falls das Interesse besteht einen solchen (im Übrigen kostenlosen) Lehrgang zu absolvieren gibt es die Möglichkeit sich direkt beim Bremer Fußball-Verband zu melden oder sich über den nächsten Lehrgang zu informieren. Folgende Mitarbeiter sind in den Kreisen für die Lehrgänge zuständig:

 

Kreis Bremen-Nord:

Lehrgangsform:

4wöchiger Lehrgang (2 Abende pro Woche) mit einem separatem Prüfungstag

Ansprechpartner:

Volker Seekamp

Telefon: 0421/ 660 16 70 (montags 19.00 - 20.30 Uhr)

Gefällt dir dieser Beitrag? Teile ihn mit deinen Freunden auf Facebook, Twitter und Google+
Copyright © TSV Lesum-Burgdamm 2018