Mannschaften

Lesumer Mannschaften vor dem Start in die Sommersaison 2017

Die Herren 65 des TSV Lesum schlagen im Sommer erneut in der höchsten Bremer Liga, der Nordwestliga auf. Das erste Spiel gegen Rot-Weiß Bremerhaven steht dabei direkt am nächsten Wochenende (07.05.) an. Mannschaftsführer Dieter Kruse muss allerdings auf mehrere Spieler aus privaten und gesundheitlichen Gründen verzichten. Als Favorit geht das Team von Rot-Weiß Bremen in die Saison, das im letzten Jahr Meister wurde. Für die Lesumer definiert Kruse das Saisonziel wie folgt: „Wir hoffen, dass sich die Personalsituation wieder entspannt. Dann können wir in dieser Liga auch eine gute Rolle spielen.“

Die Damen 30 freut sich auf ein neues Jahr in der Verbandsliga und hofft, den guten 2. Platz aus 2016 zu wiederholen. Verzichten müssen sie dabei allerdings auf die Leistungsträgerin des letzten Jahres, Katrin Henschel, die nun in der Oberliga für Osterholz spielt.

Nach der Meisterschaft in der Bezirksliga im letzten Jahr treten die Herren 30 in diesem Sommer in der Verbandsliga an. "Da wir das Aufstiegsteam zusammenhalten konnten, gehe ich optimistisch in die Saison. Erstes Ziel ist natürlich der Klassenerhalt", so Mannschaftsführer Malte Dirks. Als Neuzugang stößt mit Philipp Beier ein alter Bekannter dazu.

Aufstieg ohne Probleme und ohne Punktverlust. So lautete zusammengefasst die Saisonbilanz der Herren 40 im letzten Jahr. "Von uns aus kann es gern so weitergehen", sagt Kapitän Jan-Dirk Bruns. Zwar muss die Mannschaft den Abgang der Nummer Eins, Frank Ehrlich, kompensieren, doch das Team gestaltet sich von Position eins bis fünf sehr ausgeglichen. "Der Klassenerhalt ist das Minimalziel", so Bruns weiter, "und wenn wir das hoffentlich schnell erreicht haben, gucken wir mal, was noch möglich ist." Mit Thomas Schlätzer, Peter Fischer, Jan-Dirk Bruns, Lars Oelschläger und James Myburgh geht das Team ohne großen Druck in der Bezirksliga an den Start, aber nicht ohne Ambitionen. Der Höhenflug der Lesumer Herren 40 könnte auch in dieser Saison durchaus weitergehen.

Weiterhin in der Kreisliga geht die Damen 40 um Mannschaftsführerin Manuela Schnelle auf Punktejagd.

Ebenfalls in der Kreisliga geht die 1. Damen an den Start. Dabei muss das Team um Kapitänin Jennifer Barzda auf ihre bisherige Spitzenspielerin Katharina Nehlsen (verließ Bremen aus beruflichen Gründen) sowie eine weitere bisherige Stammspielerin (Handbruch) verzichten. Dafür sollen vermehrt Jugendliche eingebunden werden, die perspektivisch zukünftig auch den Stamm der Mannschaft bilden sollen.

Eine Liga tiefer, in der Kreisklasse, schlägt die 1. Herren des Vereins auf. Mannschaftsführer Norman Wilkowski mit einem Ausblick auf die neue Saison: „Unsere 2016 neu aufgestellte 1. Herren hat in der vergangenen Saison die ersten Punkte eingefahren. Die Neuzugänge Micha Lange, Till Jetschke, Jannis Tillwick und Normen Thiel, die im April in das Mannschaftstraining eingestiegen sind, sollen dazu beitragen, dass die positive Entwicklung der Mannschaft auch in der Sommersaison voranschreitet."

Ebenfalls in der Kreisklasse geht die zweite Herren 40 ins Rennen. „Als Unterbau für unsere erste Mannschaft werden wir versuchen, möglichst vielen unterschiedlichen Spielern Einsatzzeiten zu geben. Es steht also ganz klar der Mannschaftsgeist im Vordergrund. Aufgrund des erfreulich hohen spielerischen Niveaus unserer „Zweiten“ sind wir aber auch sportlich nicht ohne Ambitionen und streben einen vorderen Platz im Fünferfeld der Kreisklasse an“, so Mannschaftsführer Volker Sarstedt.

Darüber hinaus treten in diesem Sommer vier Jugendmannschaften für den TSV Lesum an. Eine U8-Mannschaft, zwei weibliche Jugendmannschaften (U18 und U15) sowie die männliche U15.

Neu aufgestellte 1. Herren will weiter Erfahrung sammeln

Norman Wilkowski, Mannschaftsführer der 1. Herren mit einem Ausblick auf die neue Saison:

"Unsere 2016 neu aufgestellte 1. Herren hat in der vergangenen Saison die ersten Punkte eingefahren. 

Die Neuzugänge Micha Lange, Till Jetschke, Jannis Tillwick und Normen Thiel, die im April in das Mannschaftstraining eingestiegen sind, sollen dazu beitragen, dass die positive Entwicklung der Mannschaft auch in der Sommersaison voran schreitet."

Auf dem Foto (v.l.n.r.): Stefan Schnaubelt, Yannik Schnaubelt, Roger Becker, Ludwig Schlätzer, Norman Wilkowski

Herren 30 heiß auf die Verbandsliga

Nach der Meisterschaft in der Bezirksliga im letzten Jahr treten die Herren 30 in diesem Sommer in der Verbandsliga an. "Da wir das Aufstiegsteam zusammen halten konnten, gehe ich optimistisch in die Saison. Erstes Ziel ist natürlich der Klassenerhalt", so Mannschaftsführer Malte Dirks. Als Neuzugang stößt mit Philipp Beier ein alter Bekannter dazu.

Foto (v.l.n.r.): Christian Lehmann, Markus Lauff, Hajo Hayen, Philipp Beier, Malte Dirks, Markus Tetens, Stephan Oelker

Sommersaison 2016

Herren 40 steigen auf!

Bereits vor dem letzten Punktspiel am 14.8. steht der Aufstieg der Herren 40 fest! Wir gratulieren! So sehen Helden aus...(v.l.n.r.): Frank Ehrlich, Jan Dirk Bruns, Thomas Schlätzer und Peter Fischer

So lief die Saison für die Herren 30

Das Ziel für die Saison war nach dem Abstieg im Vorjahr ein gesicherter Mittelfeld in der Bezirksliga. In der 7er Gruppe gelang uns sodann gleich ein deutlicher Auftakterfolg auf heimischer Anlage gegen den TSV Otterndorf. Beim 5:1 Erfolg hatte lediglich Frank Ehrlich das Nachsehen gegen einen sehr gut aufgelegten Gegner. Angespornt vom dem Erfolg wurde gegen den TC Altenwalde gleich mit einem relativ souveränen 4:2 Erfolg nachgelegt. Die Entscheidung fiel jedoch erst in den Doppeln, wobei letztendlich Bruns/Oelker im 3. Satz den entscheidenden Punkt holten. Als Spitzenreiter konnten wir nun in Lesum gegen den TSV Düring aufschlagen, die sehr umkämpfte Partie endetet 3:3. Insbesondere bei den Einzeln wäre mit etwas Glück mehr drin gewesen, sowohl Markus Tetens als auch Frank Ehrlich verloren den 3. Satz mit 6:4. Trotzdem war mit dem Punktgewinn der Nichtabstieg schon geschafft. Auch wenn die weiteren Spiele gegen die TG Thedinghausen, die TuSG Ritterhude und den TC Wilstedt mit jeweils 5:1 verloren gingen, stand noch das Spiel des Jahres auf dem Programm! Wir schreiben den 21.06.2015 und haben ein Heimspiel gegen Thedinghausen. Im Spitzeneinzel stehen sich Frank Ehrlich und Stefan Grimm gegenüber. Frank gewinnt mit gewohnt überlegtem Spiel den ersten Satz mit 7:5, woraufhin Stefan sein Spiel anpasst und sich ein enges Duell mit epischen Ballwechseln entwickelt. Ob der ein oder andere Ball immer noch in der Luft ist, ist leider nicht überliefert. Als der zweite Satz schließlich mit 7:5 an Stefan geht, ist bereits das erste Doppel im parallel gestarteten Punktspiel der Herren 40 beendet. Den 3. Satz verliert Frank leider mit 6:1, wobei das Ergebnis etwas zu deutlich ausfällt. Spielzeit: Gefühlt 6 Stunden! Kleine Randnotiz: Stefan lässt sich für das Doppel auswechseln, Frank holt mir Hajo im Doppel den Ehrenpunkt. Letztendlich beendeten wir die Saison auf Platz 4, hatten viele schöne und enge Spiele und freuen uns schon auf die nächste Saison.

 

Herren 65

Die Herren 65 haben auch in der Sommer-Saison 2015 in der Verbandsliga gespielt. Das selbst gesteckte Ziel war, nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten. Zum ersten Punktspiel mussten wir beim Hittfelder TC antreten. das Auftaktspiel wurde mit 4:2 gewonnen und das gab de Mannschaft für die folgenden Spiele großes Selbstvertrauen. Das Schlüsselspiel für den Klassenerhalt und einen guten Tabellenplatz war aber der Sieg gegen den TC Schwanewede. Das Ortsderby gewannen die Lesumer überraschend klar mit 4:2.

Gegen die Topfavoriten dieser Liga, TC Falkenberg und den späteren Meister TC GW Rotenburg hatten wir allerdings keine Chance. Kurios ist auch die Gesamtbilanz: Von 6 Spielen wurden 2 gewonnen, zwei Mal unentschieden gespielt und 2 Spiele verloren.

 

Von sieben Mannschaften in der Verbandsliga haben die Herren 65 einen wirklich mehr als respektablen 3. Tabellenplatz erreicht.

Auf dem Foto: Im Vordergrund Theo Hobbie, Hintergrund v.l.n.r. Rolf Eblinger, Mannschaftsführer Dieter Kruse, Peter Terstiege, Berthold Bauer, Wilfried Thal, Jochen Hillmann und Rolf Rosenau

 

 

Ergebnisse Sommer Saison 2015

NTV NWE Sommer 2015

Für die Mannschaftsmeisterschaften Sommer 2015 waren Lesum-Burgdamm 7 Mannschaften gemeldet. Ergebnis: Keine Mannschaft steigt auf oder ab. Es kann gesagt werden, dass entsprechend der Spielstärke richtig eingruppiert wurde.

Herauszuheben sind die Damen 55 und Herren 40, die jeweils den 2. Platz errungen haben.  

Da der NTV den Kooperationsvertrag mit dem Tennisverband Nordwest aufgekündigt hat, fanden die überregionalen Meisterschaften in diesem Jahr wohl zuletzt statt.

Für den Sommer 2015 waren folgende Mannschaften gemeldet:

  1. Herrenbereich:
    Herren 30, Herren 40, Herren 65
  2. Damenbereich:
    Damen, Damen 30, Damen 40 und Damen 55
  3. Jugendbereich:
    Junioren 15, Juniorinnen 15, Juniorinnen 15 II, Juniorinnen 15 III

Die genauen Aufstellungen und Ergebnisse sind unter nwe.liga.nu einzusehen!

Gefällt dir dieser Beitrag? Teile ihn mit deinen Freunden auf Facebook, Twitter und Google+
Copyright © TSV Lesum-Burgdamm 2017